Zum 30. Todestag von Thomas Bernhard

Maria Saal | Haus der Begegnung
Aufgeschlagene Partitur hoch

 

Gerhard Lampersberg Köpfe
Lesung aus dem Roman »Holzfällen. Eine Erregung« von Thomas Bernhard
Gerhard Lampersberg Disperato

Jahrzehnte lang war der legendäre »Tonhof« des Künstler-Ehepaars Maja und Gerhard Lampersberg in Maria Saal Heimstätte für Künstlerinnen und Künstler: u. a. für Christine Lavant, H. C. Artmann, Peter Turrini und den jungen Thomas Bernhard, der 1957 bis 1959
dort zu Gast war. Gemeinsam mit Gerhard Lampersberg entstand in dieser Zeit die Kurzoper »Köpfe«. 1984 setzte Bernhard den Lampersbergs im Roman »Holzfällen« ein Negativdenkmal; der Roman wurde beschlagnahmt, eine Ehrenbeleidigungsklage im letzten
Moment zurückgezogen. Anlässlich des 30. Todestages von Thomas Bernhard lassen Ernest Hoetzl, die Euro Symphony SFK und Studierende der Kunstuniversität Graz die einstige »Erregung« künstlerisch Revue passieren.

Eine Kooperation von Jeunesse und Kunstuniversität Graz